E-Mail senden
MVZ
 
 
 

Spirometrie

  

Die Spirometrie bzw. Spirographie ist eine medizinische Untersuchung zur Beurteilung der Lungenfunktion.

 

Sie als Patient atmen ihr Atemvolumen durch ein Mundstück in einen sogenanten Spirometer. Dabei wird die Nase mit einer Nasenklammer verschlossen. Der Spirometer misst elektronisch die Kraft des Luftflusses mit der Sie als Patient ein- und ausatmen. Dieses Gerät kann das gesamte Lungenvolumen bzw. einige Teile des Lungenvolumen sowie Veränderungen im Atemzyklus erkennen und beurteilen.

 

Weichen die ermittelten Werte von den erforderlichen Atemwerten ab, kann dies ein Hinweis auf eine Lungenerkrankung sein. Die Normwerte sind von Körpergröße, Gewicht und Alter abhängig.

 

Nach Beendigung der Untersuchung kann das Gerät die ermittelten Luftmengen errechnen und anschließend graphisch darstellen. Die Untersuchung ist völlig schmerzfrei und praktisch komplikationslos.

Mitglied der Deutschen Herzstiftung